Baumediation

Was ist Baumediation?

Baumediation ist ein Konfliktlösungsverfahren in der Immobilienbranche. Ziel ist eine Entwicklung von außergerichtlichen Lösungen, bei der möglichst alle Parteien gewinnen. Hierbei werden sie von einem Mediator unterstützt, der in Kommunikations- und Verhandlungstechniken geschult ist und damit den Verständigungsprozess der Beteiligten fördert.

Durch einen Vergleich werden langwierige und zumeist kostenintensive Gerichtsprozesse mit teils ungewissem Ausgang vermieden. Sie sparen damit nicht nur Zeit, sondern auch Kosten - zumal viele Gerichtsprozesse gleichwohl in einem vom Gericht unterbreiteten Vergleich münden.

Unsere Wirtschaftsmediatoren sind zugleich erfahrene Rechtsanwälte und Fachanwälte in ihren Rechtsgebieten. Sie haben damit die nötige Erfahrung, um auch komplizierte bautechnische Details und die Probleme der Konfliktparteien zu verstehen. Dabei sind ihnen auch die rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten und -grenzen bewusst.

Verband der Baumediatoren e.V.
Mehr zum Thema Wirtschaftsmediation

 

Aktuelles

  • 02.02.2018
    Im Deutschen Ärzteblatt, Heft 04 vom 26.01.2018, ist mein Beitrag zum neuen Datenschutzrecht im Krankenhaus erschienen. Diesmal berichte ich etwas direkter von Umsetzungsproblemen und der Notwendigkeit vor Mai 2018 zu handeln. Worauf Krankenhäuser jetzt achten müssen: Weiterlesen › – Der ... weiterlesen
  • 30.01.2018
    Die Gesetzessammlung Rettungsdienst habe ich um Angaben zu den verschiedenen Hilfsfristen der Bundesländer ergänzt. Mehr lesen Sie hier: Gesetzessammlung Rettungsdienst. – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 27.01.2018
    Wir hatten bereits über das Verwaltungsverfahren über eine rechtswidrige Bestellung zum Leitenden Notarzt berichtet. Jetzt hat man uns freundlicherweise das Urteil des Verwaltungsgerichts hierzu zugeleitet. Lesen Sie nachfolgend die Entscheidungsgründe des Urteils. Wir beschränken uns auf die Wiedergabe der Entscheidungsgründe.… ... weiterlesen
  • 24.01.2018
    Dass die Sozialkassen selbständig beschäftigte Mitarbeiter mit Argwohn begutachten, sollte bekannt sein. Immerhin können sie bis zu vier Jahre – bei Vorsatz sogar bis zu 30 Jahre – Versicherungsbeiträge nachfordern. Die Staatsanwaltschaft interessiert sich für Sozialversicherungsbetrug. Weiter gestärkt sind jetzt… ... weiterlesen
  • 08.01.2018
    Auch in Schulen und Kindertagesstätten (KiTas) wird der Datenschutz zukünftig einen höheren Stellenwert einnehmen (müssen). Derzeit beschäftige ich mich ausnahmsweise mit der datenschutzrechtlichen Bewertung der Videoüberwachung an Schulen. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog