Impressum und ergänzende Angaben

FASP Finck Sigl & Partner

Rechtsanwälte Steuerberater mbB

 

Nußbaumstraße 12

80336 München

Telefon 089 652001

Fax 089 652002

info @ fasp . de

 

Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung

Partnerschaftsregister: Amtsgericht München PR 394

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 130487334

 

Vertretungsberechtigte Partner sind Elisabeth Baus, Miria Dietrich, Klaus G. Finck, Martin Hoffmann, Frank Kosterhon, Paul Luppert, Harald J. Mönch, Anton Sigl, Dr. Cornelia Stapff, Dr. Andreas Staufer, Akaterini Tzouma, Markus Zenetti.

 

Unsere Rechtsanwälte tragen die Berufsbezeichnung "Rechtsanwalt", verliehen in der Bundesrepublik Deutschland. Die Rechtsanwälte und die Rechtsanwältin sind Mitglieder der Rechtsanwaltskammer München, Tal 33, 80331 München, www.rak-m.de. Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:

 

- Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)

- Berufsordnung der Rechtsanwälte (BORA)

- Fachanwaltsordnung (FAO)

- Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG)

- Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE)

- Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

 

Die Regelungen können bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter http://www.brak.de abgerufen werden.

 

Unsere Steuerberater tragen die Berufsbezeichnung Steuerberater, verliehen in der Bundesrepublik Deutschland. Die Steuerberater sind Mitglieder der Steuerberaterkammer München, Nederlingerstr. 9, 80638 München. Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:

 

- Steuerberatungsgesetz (StBerG)

- Durchführungsverordnung zum StBerG (DVStB) 

- Berufs­ordnung der Bundessteuerberaterkammer (BOStB)

- Fachberaterordnung (FBO)

- Steuerberatervergütungsverordnung (StBerG)

 

Die maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen für Steuerberater finden Sie auf der Website der Bundessteuerberaterkammer unter "Downloads" und "Berufsrecht" (http://www.bstbk.de).

 

Franz J. Doll trägt die Bezeichnung "Vereidigter Buchprüfer", verliehen in der Bundesrepublik Deutschland. Der Vereidigte Buchprüfer ist Mitglied der Wirtschaftsprüferkammer, Rauchstraße 26, 10787 Berlin. Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:

 

- Wirtschaftsprüferordnung (WPO)

- Wirtschaftsprüfer-Berufshaftpflichtversicherungsverordnung (WPBHV)

- Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer / vereidigte Buchprüfer (BS WP/vBP)

- Satzung für Qualitätskontrolle

- Siegelverordnung

 

Die maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen für Vereidigte Buchprüfer finden sie auf der Website der Wirtschaftsprüferkammer unter "Rechtsvorschriften" (http://www.wpk.de).

 

Verantwortlicher nach § 55 Abs. 2 RStV  

Klaus G. Finck

Nußbaumstraße 12

80336 München

Deutschland

 

Streitschlichtung 

Plattform der Europäische Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr

Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

Aktuelles

  • 17.09.2018
    Es ist nicht immer einfach eine Genehmigung für den qualifizierten Krankentransport zu erhalten. Vor allem dann, wenn die Zuverlässigkeit des Unternehmers oder die Funktionsfähigkeit des Rettungsdienstes im Zweifel stehen. Manchmal soll es auch am Bedarf fehlen. Was tun? Weiterlesen › ... weiterlesen
  • 15.09.2018
    Der Referentenentwurf für ein Terminservice- und Versorgungsgesetzes bringt einige Neuerungen bei den Zulassungsbeschränkungen mit sich. Können Kinderärzte, Psychiater, Psychotherapeuten und Rheumatologen zukünftig noch ihre Praxis verkaufen? Hintergrund der Überlegungen ist der Referentenentwurf eines Gesetzes für schnellere Termine und bessere Versorgung vom 23.07.2018. Auch ... weiterlesen
  • 14.09.2018
    Schnellere Termine und bessere Versorgung: Das will der Referentenentwurf eines Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) vom 23.07.2018 erzielen. Doch wird das TSGV dieses Versprechen mit strukturellen Änderungen, Versorgungsalternativen und der beabsichtigten Digitalisierung einlösen?  Vorneweg: Es handelt sich bislang nur um einen ... weiterlesen
  • 01.08.2018
    Seit Mai scheint es für viele nur noch ein Thema zu geben, auch im Bereich der Zahntechnik. Manch Zahnarzt und Zahntechniker schiebt Panik, die anderen stecken den Kopf in den Sand oder machen weiter wie gewohnt. Unbegründete Panikmache oder begründete… ... weiterlesen
  • 18.07.2018
    Bloß kein Backup verpassen! Doch wer kümmert sich darum? Wer ist verantwortlich, wenn es doch einmal zum Datenverlust kommt? Wer haftet dann für den Schaden? 300.000 EUR Schaden durch Datenverlust – wie konnte es dazu kommen? Nahezu jede Praxis arbeitet… ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog