Unsere Mandanten

Mittelständische Unternehmen in Dienstleistung, Handel und Produktion, freie Berufe (Ärzte und Architekten) sowie öffentliche Träger zählen zu unseren Mandanten. Gemäß unserem Motto "Das Ganze sehen." möchten wir der erste Ansprechpartner für alle Ihre rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Anliegen sein.

Dauerhafte und persönliche Beratung

Unser Ziel ist es, Ihnen eine dauerhafte, umfassende und speziell auf Sie angepasste, persönliche Betreuung zu bieten. Wir unterstützen Sie bei allen Ihren unternehmersspezifischen Problemen und Fragen. Wir arbeiten mit Ihren Inhouse-Juristen zusammen oder stellen Ihnen Ihre persönliche Rechtsabteilung. Den Horizont behalten wir dabei stets im Blick. 

Wir sprechen Ihre Sprache

In den Bereichen Bau und Immobilien, Gesundheitswesen sowie IT/TK und Medien haben wir in den langen Jahren unserer Tätigkeit spezifische Branchenkenntnisse erworben. Dieses Fachwissen kommt unseren Mandanten aus diesen Branchen besonders zugute.

    

Aktuelles

  • 09.04.2018
    Der 25. Mai rückt näher. Die Zahl der Mandatsanfragen rund um den Datenschutz steigt exponentiell an. Hier noch einmal eine Checkliste mit wichtigen To-Do. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 12.03.2018
    Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte im Dezember 2017 über die Rechtmäßigkeit einer interimsweisen Vergabe von Leistungen des Rettungsdienstes in Bayern zu entscheiden. Die Interimslösung war vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018 angedacht. VG Ansbach, Beschluss v. 08.12.2017 – AN 14… ... weiterlesen
  • 09.03.2018
    Das Oberverwaltungsgericht in Nordrhein-Westfalen hatte darüber zu entscheiden, ob und wie ein promovierter Zahnarzt und Fachzahnarzt für Kieferorthopädie zur Führung der spanischen Bezeichnung „Profesor Invitado“ berechtigt ist. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 09.03.2018
    Betroffene führen Grad oder Titel im Sinne des § 69 HG NRW (juris: HSchG NW 2005), wenn sie durch ihr Verhalten gegenüber ihrer Umgebung oder der Allgemeinheit den Anschein erwecken, sie seien aktuell zum Tragen des Grades oder Titels berechtigt ... weiterlesen
  • 01.03.2018
    Daten sind das Gold des digitalen Zeitalters. Kein Unternehmen kommt heute mehr ohne sie aus. Die Frage allerdings ist, wie man diese Daten veredelt. Illegale Datennutzung ist wie Gold schürfen – ohne Schürfrechte. Und die werden zukünftig streng kontrolliert. Weiterlesen ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog