MiriaDietrich5

Miria Dietrich

Rechtsanwältin

"Während meiner fünfjährigen Tätigkeit als Justiziarin in einem mittelständischen Unternehmen war ich zusätzlich Geschäftsführerin mehrerer Tochtergesellschaften. Die Bedürfnisse von Geschäftsführern und Führungskräften sind mir sehr gut vertraut. Ich weiss, wie interne Entscheidungsprozesse funktionieren."

Frau Rechtsanwältin Miria Dietrich verstärkt seit September 2016 unser Team als weitere Partnerin der Kanzlei. Schwerpunkte sind das Handels- und Gesellschaftsrecht. Sie erstellt Gesellschaftsverträge und Geschäftsführerverträge, prüft Risiken der Geschäftsführerhaftung und entwickelt Strategien zu deren Vermeidung.

Schwerpunkte

- Handels- und Gesellschaftsrecht
- Unternehmenstransaktionen, und -umstrukturierungen
- ganzheitliche Beratung von der Unternehmensgründung über die Durchführung von Finanzierungsrunden bis hin zum Exit oder zur Liquidation
- umfassendes Corporate Housekeeping
- Kauf und Verkauf von freiberuflichen Unternehmen und Praxen
- Vertragsgestaltung

Rechtsanwältin Dietrich erbringt alle Dienstleistungen auch in englischer Sprache

Beruflicher Hintergrund

- geboren 1983 in Landshut
- 2002 bis 2007 Studium in Regensburg und Moskau
- 2007 bis 2009 Referendariat in Regensburg und London
- 2009 bis 2011 Rechtsanwältin bei Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München und in einer auf Gesellschaftsrecht spezialisierten Kanzlei
- 2011 bis 2016 Justiziarin bei Bavaria Film GmbH
- 2013 bis 2016 Geschäftsführerin der Cinema Immobilienverwaltungsgesellschaft mbH
- 2014 bis 2016 Geschäftsführerin der Ottonia Media GmbH und der Bavaria Film Partners GmbH
- 2012 bis 2015 Liquidatorin der German United DistributorsProgrammvertriebs GmbH

Mitgliedschaften

- Rechtsanwaltskammer München
- Münchner Anwaltverein e.V.
- Deutscher Anwaltverein (DAV) e.V.   
- FORUM Junge Anwaltschaft im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V.

Freizeit

Ski- und Snowboard, SUP, Radfahren, Joggen

Aktuelles

  • 16.10.2017
    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat seine Rechtsprechung zu eigenkapitalersetzenden Finanzierungshilfen von GmbH-Gesellschaftern geändert: Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, führt dies entgegen einer langjährigen Rechtsprechung steuerlich nicht mehr zu nachträglichen Anschaffungskosten auf seine ... weiterlesen
  • 09.10.2017
    Das Statistische Bundesamt nimmt in einer am 27.09.2017 veröffentlichten Studie Bezug auch auf die für den Rettungsdienst (Krankentransport und Notfallrettung) anfallenden Krankheitskosten. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 09.10.2017
    Es ist noch Zeit bis zum 25.05.2018. Bis dahin sollten sich Unternehmen zwar auf die DSGVO vorbereiten – sie ist aber jetzt noch nicht auf künftige Ereignisse anzuwenden, so ein Urteil des Verwaltungsgericht Karlsruhe vom 6. Juli 2017. Weiterlesen › ... weiterlesen
  • 02.10.2017
    Die Beschäftigung freier Mitarbeiter birgt Unsicherheiten, nicht zuletzt aufgrund der strengen Rechtsprechung der Sozialgerichte. Doch verlassen sich Kliniken wie Ärzte noch immer auf überholte Regelungen – unser Beitrag im Deutschen Ärzteblatt. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche ... weiterlesen
  • 01.10.2017
    Statistik der Bundesärztekammer zum Stichtag 2016 gibt Aufschluss über die Herkunftsländer ausländischer Ärzte in Deutschland und die Veränderungen zum Vorjahr. Die meisten ausländischen Ärzte in Deutschland stammten aus Rumänien.  Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog