Unternehmensnachfolge und Praxisnachfolge

(c) Bildagentur PantherMedia - B1533174 / galdzerEinen geeigneten Nachfolger für sein Unternehmen oder seine Praxis zu finden, ist nicht immer einfach - egal ob innerhalb oder außerhalb des Familienkreises. Es geht um nichts Geringeres als die Zukunft des Unternehmens und des Unternehmers - durch Fortführung des Unternehmens in der Familie oder Verkauf zu einem angemessenen Preis.

Erfolgreiche Unternehmensnachfolge

Für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge sind viele Aspekte zu berücksichtigen und in ein optimales Verhältnis zu bringen: Etwaige Gesellschaftsverträge und gesellschaftsrechtliche Strukturen ebenso wie das Güterstands- und Erbrecht, steuerliche Gestaltung und Finanzierungsfragen. Mit einer frühzeitigen Planung steigern Sie den Unternehmenswert und sichern Ihre Zukunft. Berücksichtigen Sie daran die an der Nachfolgeregelung beteiligten Personen mit ihren Stärken und Schwächen.

Unser Vorteil - Ihr Gewinn

Sie beschäftigen sich vermutlich das erste Mal mit einem Unternehmenskauf oder Praxiskauf. Wir haben Erfahrungen mit Dutzenden von Verkäufen, die wir begleitet haben. Profitieren Sie von unserem Wissen.

Dr. Andreas Staufer beispielsweise hat zudem in Ratzel/Luxenburger's, Handbuch Medizinrecht das Kapitel Praxiskauf und Praxisverkauf verfasst - und das mittlerweile in 3. Auflage. Auch Rechtsanwalt Paul Luppert und Rechtsanwalt / Steuerberater Klaus Finck haben sich in verschiedenen Publikationen mit Unternehmenskaufverträgen beschäftigt. Greifen Sie damit auf einen langjährigen Erfahrungsschatz zurück.

Unterstützung erhalten Sie insbesondere bei:

  • der strategischen Planung einer Unternehmensnachfolge
  • der Umsetzung der einzelnen Schritte zur Vorbereitung der Unternehmensnachfolge
  • der rechtlichen und steuerlichen Gestaltung der Übergabe (Unternehmenskaufvertrag)
  • der oft kritischen Übergabephase, um diese möglichst erfolgreich zu gestalten

Beispiele aus unserer Praxis

Aktuelles

  • 27.05.2016
    Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat Praxisinformationen zu Krankenfahrten und Krankentransporten herausgegeben. Die Informationen helfen Ärzten Regresse und Schadenersatzansprüche aufgrund Auswahlverschuldens bei der Wahl des Beförderungsmittels zu vermeiden. Taxi, Mietliegewagen (Krankenfahrt), Krankentransport oder doch lieber einen Rettungswagen? Nicht immer sind sich niedergelassene… ... weiterlesen
  • 21.05.2016
    Ein Arzt, der für niedergelassene Ärzte zwei- bis dreimal pro Monat den Nachtdienst im Rahmen des ärztlichen Bereitschaftsdienstes der KV übernimmt, soll kein Arbeitnehmer sein. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 20.05.2016
    Wenn Sie in Ihrer Praxis Ärzte anstellen wollen, müssen Sie einige Besonderheiten beachten. Die betreffen nicht nur den Arbeitsvertrag! Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 10.05.2016
    Auch die Träger des Rettungsdienstes klagen gelegentlich gegen die Kassen. In einer aktuellen Entscheidung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts stritten diese über zusätzliche Kosten der Vermittlung von Notärzten, Kosten für eine Organisationsuntersuchung sowie Kosten für einen seit Oktober 2011 vorgehaltenen dritten RTW.… ... weiterlesen
  • 27.04.2016
    Aktuelles aus dem Datenschutzrecht: Verabschiedung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, Überarbeitung der Orientierungshilfe zur datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung in Formularen. Verabschiedung der EU-Datenschutz-Gundverordnung Bereits am 14.04.2016 hat das Europäische Parlament den Entwurf einer Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und… ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog