Wirtschaftsmediation

Der Begriff "Mediation" stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie "friedenstiftende, versöhnende Vermittlung". Mediation hat nichts mit der ähnlich lautenden Meditation gemeinsam.

Mediation ist eine moderne, kooperative Konfliktlösungsmethode. Das Mediationsverfahren ist freiwillig, vertraulich und unbürokratisch. 

Unsere Branchenangebote

Allgemeines zur Mediation

Eigentlich steht der Grundgedanke der Mediation bereits im Gesetz. § 133 BGB lautet: "Bei der Auslegung einer Willenserklärung ist der wirkliche Wille zu erforschen und nicht an dem buchstäblichen Sinne des Ausdrucks zu haften." Der wirkliche Wille der Parteien ist zu erforschen: das, was die Parteien eigentlich wollen; was "hinter den Worten" steht. Worte können unterschiedliche Bedeutung haben. Nuancen in der Art und Weise der Übermittlung verursachen bereits Konflikte.  

Der Mediator agiert dabei als ein Moderator, der auf Grundlage seiner Ausbildung und Erfahrungen die Parteien ohne Zwang durch das Verfahren führt. Mit Sachverstand und geeigneter Methodik unterstützt er Sie bei der Bewertung des Sachverhalts, der Definition Ihrer Interessen und der gemeinsamen Entwicklung einer fairen Problemlösung.

Die Mediation hat bei Unternehmen vor allem wegen des unbürokratischen, schnellen Ablaufs viel Erfolg. Die Mediation dauert einschließlich der Vorbereitungszeit in der Regel nur einige Wochen, oftmals nur wenige Tage - im Gegensatz zu Gerichtsprozessen oder Schiedsverfahren, die sich über Jahre hinziehen können. Die Mediation ist kostengünstiger als ein Gerichtsprozess, bei dem über mehrere Instanzen Gerichts-, Anwalts- und Sachverständigenkosten anfallen.

Wir bieten Wirtschaftsmediation daher als ein alternatives Verfahren zur Streitlösung.

Vorteile der Mediation

  • Schnell - kein Gerichtsverfahren
  • Keine öffentliche Verhandlung ("geräuschlos")
  • Suche nach einer "win-win-Situation"
  • Nachhaltige Lösungen und Planungssicherheit 
  • Kostenersparnis

Wir sind überzeugt.

Wir sind nicht nur rechtlich und steuerlich, sondern auch wirtschaftlich beratend tätig. Unsere Erfahrung aus einer langjährigen Beratungstätigkeit zeigt uns, dass Gerichtsverfahren selten die wirtschaftlichste Art der Konfliktbewältigung sind. Die Mediation dagegen ist ein noch kaum beachtetes, aber etabliertes und wirksames Mittel, schnell eine wirtschaftliche Konfliktlösung herbeizuführen.

Wenn Sie für die Lösung Ihres Konflikts eine Mediation in Betracht ziehen, vereinbaren Sie mit uns bitte ein kostenfreies Vorgespräch. Wir organisieren für Sie den passenden Mediator/Wirtschaftsmediator. Dabei können wir auf einen Pool an erfahrenen und spezialisierten Mediatoren mit Branchenkenntnissen zurückgreifen.

Ansprechpartner

Hier finden Sie unsere Ansprechpartner zum Thema Mediation.

 

Aktuelles

  • 16.10.2017
    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat seine Rechtsprechung zu eigenkapitalersetzenden Finanzierungshilfen von GmbH-Gesellschaftern geändert: Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, führt dies entgegen einer langjährigen Rechtsprechung steuerlich nicht mehr zu nachträglichen Anschaffungskosten auf seine ... weiterlesen
  • 09.10.2017
    Das Statistische Bundesamt nimmt in einer am 27.09.2017 veröffentlichten Studie Bezug auch auf die für den Rettungsdienst (Krankentransport und Notfallrettung) anfallenden Krankheitskosten. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 09.10.2017
    Es ist noch Zeit bis zum 25.05.2018. Bis dahin sollten sich Unternehmen zwar auf die DSGVO vorbereiten – sie ist aber jetzt noch nicht auf künftige Ereignisse anzuwenden, so ein Urteil des Verwaltungsgericht Karlsruhe vom 6. Juli 2017. Weiterlesen › ... weiterlesen
  • 02.10.2017
    Die Beschäftigung freier Mitarbeiter birgt Unsicherheiten, nicht zuletzt aufgrund der strengen Rechtsprechung der Sozialgerichte. Doch verlassen sich Kliniken wie Ärzte noch immer auf überholte Regelungen – unser Beitrag im Deutschen Ärzteblatt. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche ... weiterlesen
  • 01.10.2017
    Statistik der Bundesärztekammer zum Stichtag 2016 gibt Aufschluss über die Herkunftsländer ausländischer Ärzte in Deutschland und die Veränderungen zum Vorjahr. Die meisten ausländischen Ärzte in Deutschland stammten aus Rumänien.  Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog